frogblue - Smarte Gebäude - SECOMP GmbH

frogblue - Smarte Gebäude

 

frogblue Smart Home Technologie für Smarte Gebäude - Revolutionär einfach, drahtlos und sicher

frogblue bietet Verbrauchern und Installateuren einen neuen, einfachen Weg zu Smart-Home-Lösungen – ohne Kabel, ohne zentrale Steuereinheit, ohne aufwändige Arbeiten, ohne IT-Technik, ohne Schaltschrank, ohne Platz im Unterverteiler und ohne Cloud. Die frogblue-Komponenten eignen sich für die Erstausstattung und für die Nachrüstung vom flexiblen Haus bis zum Smart Home. Die Produkte sind 100% made in Germany.

frogblue - die Produkte im Überblick

Die Basis bilden die sogenannten frogs. Diese benötigen keine spezielle Verkabelung. Sie lassen sich in Räumen und Gebäuden jeder Art ohne großes IT-Know-how bspw. in den Unterputzdosen, der abgehängten Decke, im Lampenauslass oder Rollladenkasten installieren. Mit ihren vielfältigen Varianten decken die frogs das gesamte Spektrum intelligenten Wohnens ab. Ergänzt wird das System durch die formschönen Cubes. Sie kommunizieren über Bluetooth® direkt mit den frogs, enthalten zum Teil verschiedene Sensoren (Temperatur, Helligkeit, Annäherung etc.) und lassen sich mittels Touchscreen bedienen.

Darüber hinaus gibt es die frogblue Boxes, welche zum Beispiel für den Außenbereich wetterfest geschützt sind oder auch zur Steuerung mehrerer Eingänge dienen (z.B. Fußbodenheizung).

frogblue - die frogs

Die frei konfigurierbaren frogs sind das Herz dieser Smart-Home-Lösung. Sie können u.a. in Unterputzdosen hinter allen handelsüblichen, vorhandenen Schaltern und Tastern montiert und direkt an das Hausstromnetz angeschlossen werden. Ihre VDE-Zulassung garantiert die Einhaltung von Brandschutz und elektrischer Sicherheit.

Die frogs schalten, dimmen, messen, nehmen Schaltbefehle an, öffnen Türen und leiten Nachrichten an andere frogs weiter. Sie sind sehr energieeffizient (0,2W) und loggen den Energieverbrauch ihrer Anschlüsse über Monate. Sie nutzen die Bluetooth® LE-Technologie. So nehmen sie so schnell wie mit dem Kabel untereinander Kontakt auf und bilden automatisch ein virtuelles Netzwerk, bei dem jeder frog die Reichweite vergrößert. Somit sind auch innovative Features wie automatische Speicherfunktion bei Stromausfall und schnelle Software-Updates bei laufendem Betrieb möglich.

Eine ganze Reihe verschiedener Modelle steht zur Verfügung, um viele unterschiedliche Smart - Home - Funktionen wie Schalten und Dimmen von Licht, das Bedienen von Jalousien oder die Zutrittskontrolle bis hin zum Öffnen von Türen zu realisieren.

frogblue - die Cubes

Die Cubes erweitern die Smart-Home-Lösung mit Komfort- und Sicherheitsfunktionen zur Visualisierung, Steuerung, Zutrittskontrolle, Bewegungsmeldung, Türöffnung, Audio- und Videotürkommunikation. Es sind kompakte, flache Bedienteile im puristischen Glasdesign für die Wand. Auch sie werden, wie die frogs, an eine Unterputzdose angeschlossen.

Der wichtigste Cube ist das frogDisplay mit Touchscreen und eingebautem Temperatur-, Beleuchtungs- und Annäherungs-Sensor, der alle steuerbaren Funktionen zur zentralen Kontrolle der Lösung anzeigt. Dieses Wanddisplay dient als komfortable Bedienzentrale. Es bietet über seine WLAN-Verbindung Zugang ins Heimnetzwerk. Besitzer können so aus der Ferne auch bequem über die kostenlose frogblue HomeApp auf ihr Smart Home zugreifen. Es gibt zusätzlich die Möglichkeit per SIP-Telefonie Benachrichtigungen zu erhalten. So können Besitzer beispielsweise informiert werden, wenn in ihrer Abwesenheit ein Fenster geöffnet wird. Außerdem gibt es die Cubes als Bewegungs- und Präsenzmelder oder mit Glas-Touch-Control für die Zutrittskontrolle per PIN-Eingabe. Weitere kundenspezifische Ausführungen, zum Beispiel mit individuellen Symbolen, sind möglich.

frogblue - die HomeApp und ProjectApp

Die kostenlose, plattformunabhängige frogblue HomeApp steht allen Anwendern zur Verfügung, die ihr Smart Home per Smartphone oder Tablet steuern wollen. Die Bedienoberfläche entspricht der Menüführung auf dem frogDisplay und vereinfacht den Kunden so die Übersicht und Steuerung, egal von welchem Gerät im Haus oder von unterwegs.

Das Setup für die HomeApp kommt automatisch aus der frogblue ProjectApp, mit der der Installateur das frogblue-System installiert und konfiguriert. Sie kennt also gleich die Räume und Namen der Leuchten und Türen. So kann Smart Home aussehen, wenn wie bei frogblue alles aus einer Hand kommt.

frogblue - Zubehör

Frogblue entwickelt seine Technologie und Produktpalette stetig weiter. Schon heute gibt es als Zubehör einen zentralen Transponder, den frogKey. Mit diesem Knopf für den Schlüsselbund lässt sich das ganze Haus steuern - Licht, Jalousien und Türen - und immer gerade in dem Raum oder vor der Tür, wo man steht. Dafür hat er einen Lage- und Gestensensor, der individuell konfiguriert werden kann: Nach oben gehalten schaltet er das Licht, nach unten reagieren die Jalousien. Waagrecht nach vorne gehalten öffnet er Türen. Weitere Funktionen, wie ein gebäudeweites Zentral-Aus, lassen sich frei konfigurieren, beispielsweise auf Doppelklick. 

Der USB-Stick frogLink dient zur Konfiguration und Steuerung der frogblue-Komponenten mittels Windows oder zur Nutzung als serielles Gateway zu anderen Systemen wie beispielsweise Überwachungskameras.

Alle Produkte von FROGBLUE

alle anzeigen (19)